Förderverein

Hopsiz-Neustadt-2

Über den Verein

Das Hospiz für Thüringens Norden und den Harz

Im Umgang mit sterbenden Patienten wird immer wieder deutlich, dass die Mitarbeiter eines Krankenhauses, ambulanter Pflegedienste oder auch Angehörige oft nur eingeschränkt in der Lage sind, eine angemessene Sterbebegleitung zu gewährleisten.

Deshalb haben MitarbeiterInnen des Neustädter Fachkrankenhauses in Zusammenarbeit mit dem Nordhäuser Hospizverein und MitarbeiterInnen des Südharz-Klinikum ein Konzept für ein stationäres Hospiz entwickelt, damit zukünftig eine angemessene stationäre Sterbebegleitung auch im Norden Thüringens und im Harz möglich wird!

Unterstützung einer wichtigen Aufgabe

Sowohl die Schaffung wie auch die Arbeit stationärer Hospize wird in Deutschland nur unzureichend gefördert. So ist die Entstehung dieser wichtigen Einrichtungen bzw. ihr Betrieb in Deutschland nicht kostendeckend möglich. Daher sind die Betreiber dieser Einrichtungen auf vielfältige Hilfe und Unterstützung angewiesen.

Um die Neustädter Initiative eines stationären Hospizes Wirklichkeit werden und später dieser Einrichtung eine vielfältige Unterstützung zukommen zu lassen, wurde im Sommer 2006 ein Förderverein gegründet.

Mitglied im Förderverein werden

Auch Sie können einen Beitrag leisten, unserer Welt ein menschlicheres Antlitz zu verleihen. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten.

Durch Ihre Mitgliedschaft im Förderverein können Sie finanzielle Unterstützung leisten, um mit Ihrer tatkräftige Mitarbeit Menschen ein würdiges Sterben zu ermöglichen.

Darum: Helfen Sie uns, Rahmenbedingungen zu erarbeiten und zu erhalten, die die Angst vor dem Sterben mindern und einen Raum schaffen, der dem letzten Lebensabschnitt gemäß ist.

Wie können Sie konkret mithelfen, die Arbeit des Hospizes zu unterstützen?

Mitglied im Förderverein kann jeder werden.

  • Durch eine einmalige finanzielle Spende oder auch durch Sachspenden (in Absprache).
  • Durch Mitarbeit in verschiedenen Bereichen, wie der Betreuung von Bewohnern, Küchen- oder Gartenarbeit oder anderes mehr...
  • Durch Nutzen unseres Büchertischs – Sie bekommen neue Bücher und circa 10% des Umsatzes kommen unserem Hospiz zu Gute!

Bankverbindung Förderverein

Kreissparkasse Nordhausen
IBAN: DE79 8205 4052 0030 0238 27
BIC: HELADEF1NOR

Ansprechpartnerin

Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen

Lugenklinik Neustadt GmbH
Badestraße 23
99762 Neustadt/Südharz
Tel: 03 63 31 / 36-170
Fax: 03 63 31 / 36-188
E-Mail: neustadt@doceins.de

Der Vorstand

Andrea Feyer (Vorsitzende)

Antje Müller (Kasse)

Ilona Gerlach (Schriftführer)

Sylvia Böhnke (Beisitzer)

Klaus Harsing (Beisitzer)